Fachtagung – Härterei 2016 – Nachlese

Am 10.03 und 11.03 2016 fand in München, Hotel und Gasthof zur Post in Pasing, die 32. Fachtagung “Härterei″ statt.

Dozenten und interessierte Teilnehmer waren aufgerufen Themenvorschläge für die Fachtagung beizusteuern.
Die Themen dieser Veranstaltung waren:

  • Nitrieren und Nitrocarburieren – Grundlagen für den Praktiker
  • Die SyncroTherm-Technologie – Erfahrungsbericht
  • Praktische Erfahrungen aus der Sicht eines Dienstleisters in der Wärmebehandlung
  • Bauteilversagen durch fehlerhafte Wärmebehandlung, Möglichkeiten der metallographischen Nachweismethoden, Bespiele aus der Praxis
  • Lösungen in der Reinigungstechnik in Härtereibetrieben
  • Moderne Gasbeheizungssysteme in Wärmebehandlungsöfen
  • Plasma-Nitrocarburieren in der Serienfertigung eines Automobilwerkes
  • Borlegierte Vergütungsstähle – Wärmebehandlung und Einsatzbereiche
  • ODH – Ein Prozess zum Optimieren der tribologischen Eigenschaften von Titan und Titanlegierungen
  • Fixtur- Presshärten in der Automotive-Industrie
  • Neues aus dem Anlagenbau, der Mess- und Regeltechnik und der Zulieferindustrie für die Wärmebehandlung

sem116

Knapp hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dieses Jahr die Münchner Werkstofftechnik – Seminare an diesen drei Veranstaltungstagen besucht. Die Einführung und Moderation der Veranstaltung übernahm auch in diesem Jahr wieder Dr. Olaf Irretier, der in den drei Tagen auf ein besonders diskussionsinteressiertes Publikum traf. Leider hatten wir mit der Mikrofonanlage zu “kämpfen”, die zwar nicht laufend, aber viel zu oft versagte. Die technischen Schwierigkeiten taten der interessanten Thematik und der Qualität der Vorträge keinen Abbruch. Die im Anschluss der Veranstaltung durchgeführte Umfrage bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergab eine durchschnittliche “Benotung” der Vorträge mit

sehr gut = 14,40%

gut = 77,69%

   befriedigend = 7,77%

    ausreichend = 0,14%

Die Vorträge der Dozenten Klaus Herbold (BMW) und Siegfried Heger (Härtereitechnik Uhldingen) wurden als herrausragend eingestuft und einstimmig gelobt.

 

Die Gesamtbeurteilung  der Fachtagung wurde

von 8.07% als sehr gut,

von 66,3% als gut,

von 22,58% als befriedigend

und von 3,22% als ausreichend bewertet

Kritik richtete sich auffallend häufig an die Veranstaltungsstätte, dabei wurden Ambiente, technische Möglichkeiten und Qualität bemängelt.

 

Der Referate-Sammelband wurde

von 88% als sehr gut

und von 12% als gut bewertet

 

Es hat sich in den letzten Jahren in München etabliert, dass Unternehmen zum Ende des ersten Tages deren Produktneuheiten und Innovationen in der Wärmebehandlung vorstellen. In diesem Jahr stellten u.a. Wickert Maschinenbau, WPX Faserkeramik, Graphite Materials, MESA Elektronik und Stange Elektronik neue Entwicklungen und Produkte vor.

sem216 sem316 sem416 sem616sem516.

.

.

.

.

.

.

Die große Anzahl der Tagungsteilnehmer/innen in München, von an die 100 Personen, zeigt den Bedarf an den “Härterei Tagen” in München.

Neben den fachlich hervorragenden Vorträgen haben die Münchener Werkstofftechnik Seminare auch in diesem Jahr von den Praxisgesprächen und dem „Networking“ unter Fachkollegen gelebt –  „Münchner Abend“ – das gemeinsame Abendessen – fachsimpeln über den Alltag der Wärmebehandlungs-Fachleute in gemütlich-bayerischer Atmosphäre als auch der abschließende Bayernbrunch zum Ausklang der Veranstaltung bei traditioneller Weißwurst und Bier runden die Münchener Werkstofftechnik Seminare in jedem Jahr ab.

a1a2a3a4a5.

.

.

.

.

.

.

Den Teilnehmern, die bereits am Abend vor der Veranstaltung anreisten, boten die Veranstalter mit einem „Come-Together“ bereits am Mittwoch wieder die Gelegenheit zum Gedankenaustausch unter Fachkollegen. Ab 19:00 Uhr konnte man bei einem kleinen Buffet die Gelegenheit nutzen, um mit Dozenten und Vortragenden ins Gespräch zu kommen. Kleine Präsentationen rundeten das Vorabendprogramm ab.

a6

a7a8.

.

.

.

.

.

.

Ausblick auf die kommende Fachtagung “Härterei 2017”

Die 33. Fachtagung der werkstofftechnikseminare.de  vom 16. und 17. März 2017 mit interessanten, praxisbezogenen Vorträgen aus der Technik, Arbeitssicherheit, Schadensanalytik, Beispiele aus der juristischen Aufarbeitung von Fehlern und Haftung, sowie wirtschaftlich-politische Aspekte der industriellen Fertigung

 

Vielen Dank für Ihre Teilnahme und das Interesse an unseren Fachtagungen,

Ihre Münchner Werkstofftechnik – Seminare

Dr. Schreiner VDI